Logo vslulogo ruo

  • Ruopigen 0910 11
  • Ruopigen 0910 01
  • Begrüssung Erstklässler
  • Ruopigen 0910 03
  • Ruopigen 0910 05
  • Ruopigen 0910 06
  • Ruopigen 0910 07
  • Ruopigen 0910 08
  • Ruopigen 0910 09
  • Ruopigen 0910 10
  • Herzlich willkommen im Schulhaus Ruopigen!
  • Home
  • Klassen
  • Macht Milch glücklich (5. Klasse auf dem Bauernhof)

Macht Milch glücklich (5. Klasse auf dem Bauernhof)

Littauerberg/Stadt Luzern In 2 Gruppen an 2 Tagen waren alle 5. Klassen auf dem Mooshof bei der Familie Bucher. Einen Tag Landschaft, Tiere, Natur und trotzdem auch viel Technik und computergesteuerte Roboter. Die Kinder hatten laufend viele Fragen an Irma und Niklaus Bucher, welche sie eingehend und offen beantworteten. Insbesondere der Kontakt mit den Tieren war ein eindrückliches und bleibendes Erlebnis für die Kinder.

Als die Kinder vom Littauer Bahnhof den Littauerberg hochliefen, fragten einige Kinder: "Ist das auch die Stadt Luzern?" Ja, auch das ist die Stadt Luzern - weite Landschaften, Bauernhöfe, Weiden mit verschiedensten Tieren und ein relativ steiler Aufstieg in die andere Stadtwelt.

Kaum beim Bauernhof angelangt, liefen die beiden Hofhunde den Kindern entgegen. Da war für einige die Welt wie ausgewechselt. Sie hatten nur noch den Blick für die Tiere - Gänse, Schweine, Hühner, Katzen, Schildkröten und vor allem viele Kühe, Rinder und Kälber. Wie geben die Kühe Milch, für wen wäre die Milch eigentlich gedacht, wie werden Kühe schwanger, wie viel ist ein Hof wirtschaftlich Wert, welche Arbeiten gibt es auf dem Bauernhof, ist der Mooshof biologisch oder konventionell usw.? Fragen über Fragen und das Bauernpaar kam kaum zur Ruhe von den interessierten Kindern. Gelassen nahmen sie sich den Kindern an und füllten den Wissensdurst mit Inhalt.

Auch die Begegnung mit den Kühen war eindrücklich. Mit viel Respekt näherten sich die Kinder den recht grossen Tieren und versuchten sie zu streicheln. Mutiger gingen sie auf die kleineren Kälber und Rinder zu. Die Kinder durften in die Ställe und konnten die Begegnungen geniessen. Schnell nahmen sie auch Besen in die Hände und fütterten die Tiere. Auch das grosse Werk- und Bastelzimmer durften einige mit Begeisterung entdecken. Hier werden im Moment viele Gegenstände für den jährlich auf dem Hof stattfindende und bei vielen bekannten Adventsmarkt "Adventsstimmung" am 17./18. November 2018 hergestellt.

Der moderne Hof hatte aber auch viel Technik. Ein grosser Roboter mischte das Futter und brachte es den Kühen. Wenn die Kühe sich melken lassen wollten, gingen sie selbstständig zum Melkroboter und wurden automatisch und autonom gemolken. Alles kann die Bauernfamilie zentral per Computer steuern und lenken. Auch die grossen Traktoren zum Silieren kann man am Computer oder Handy orten. So viel Technik haben die Kinder nicht erwartet.

Zum Mittagessen kam Niklaus Bucher mit einer riesigen Zuccetti angelaufen und Irma Bucher brachte Rüstmesser und Gewürze. Nebst den von den Kindern selbst mitgebrachten Würsten steckten sie auch diese auf einen "Stecken" und "brätelten" sie über dem selbstgemachten offenen Feuer. Auch Nüsse und sogar die selbstaufgelesenen Mostbirnen schmeckten vielen Kindern hervorragend.

Aber: Macht Milch nun wirklich glücklich? Die Kinder durften frische Milch trinken. Einigen schmeckte es hervorragend, andere waren eher kritisch. Was aber alle glücklich machte, war die Begegnung mit den Tieren, die kleinen Arbeiten auf dem Hof und der Aufenthalt in der Natur. Ein Kind sagte am Schluss: "Das war der schönste Tag meines Lebens!"

AS

Schulhaus Ruopigen mobile

Logo vslu mobile transparent